Taboola und Outbrain fusionieren und schaffen bedeutenden Werbekonkurrenten zu Facebook und Google

 

Photos by Noam Galai

Das zusammengeschlossene Unternehmen wird knapp 2 Milliarden Menschen pro Monat erreichen und so den Journalismus auf der ganzen Welt unterstützen.

Der Zusammenschluss der Unternehmen wird in einer Bar- und Aktientransaktion vollzogen.

New York, 3. Oktober 2019– Taboola und Outbrain, zwei digitale Werbeplattformen, gaben heute bekannt, dass sie eine Vereinbarung zum Zusammenschluss unter den üblichen Abschlussbedingungen getroffen haben. Die Vorstände beider Unternehmen haben der Transaktion zugestimmt. Das zusammengeführte Unternehmen wird Marketingfachleuten auf der ganzen Welt eine verbesserte Werbewirkung und -reichweite bieten und gleichzeitig Nachrichtenagenturen und anderen digitalen Unternehmen in den kommenden Jahren dabei helfen, effektiveres Wachstum zu generieren.

„In den letzten zehn Jahren habe ich Outbrain und die Innovation bewundert, die Yaron Galai, Ori Lahav und der Rest des Outbrain-Teams auf den Markt gebracht haben. Indem wir uns zusammenschließen, können wir einen stärkeren Konkurrenten zu Facebook und Google schaffen und den Werbetreibenden eine sinnvollere Auswahl bieten“, sagt Adam Singolda, Gründer und CEO von Taboola. Laut eMarketer werden fast 70% der gesamten Einnahmen aus digitaler Werbung in 2019 in den USA von nur drei Unternehmen kontrolliert – Google, Facebook und Amazon. „Wir treiben mit Leidenschaft das Wachstum unserer Kunden voran und unterstützen das Open Web, was wir als in einer Welt mit starken und möglicherweise zu starken Walled Gardens als kritisch erachten. Wir werden gemeinsam  weiter investieren, um die Werbegelder  besser mit lokalen und nationalen Nachrichtenorganisationen zu verbinden und den Journalismus in den nächsten zehn Jahren zu stärken. Aus diesem Grund fusionieren wir. Das ist unsere Mission.“

„Wir freuen uns sehr, mit Taboola zusammenzuarbeiten. Sowohl Outbrain als auch Taboola verfolgen die gemeinsame Mission und Vision, Qualitätsjournalismus weltweit zu unterstützen und dem Markt im Open Web einen bedeutenden Mehrwert zu bieten“, sagte Yaron Galai, Mitgründer und Co-CEO von Outbrain. „Ori und ich hatten die Vision, Menschen dabei zu unterstützen, qualitativ hochwertige Inhalte online zu entdecken, und wir sehen eine enorme Chance darin, uns zusammenzuschließen, um unseren Verlagspartnern und Werbetreibenden die nächste Innovationswelle zu bieten. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam unsere Mission, die wir als unseren ‘Leuchtturm’ bezeichnen, weiter vorantreiben können, um Nutzern auf der ganzen Welt die besten und vertrauenswürdigsten Content-Discovery-Möglichkeiten zu bieten.“

Nach dem Abschluss der Fusion wird Adam Singolda, der Gründer und derzeitige CEO von Taboola, die Position des CEO des fusionierten Unternehmens übernehmen, das unter dem Markennamen Taboola firmiert. Das Branding soll dabei noch festgelegt werden und den Zusammenschluss der beiden Unternehmen widerspiegeln. Gemäß den Bedingungen des Fusionsvertrags erhalten die Aktionäre von Outbrain Anteile, die 30% des zusammengeführten Unternehmens repräsentieren, zuzüglich 250 Mio. USD in bar. Der Vorstand des zusammengeschlossenen Unternehmens setzt sich aus aktuellen Mitgliedern des Taboola- und Outbrain-Management-Teams und des Aufsichtsrats zusammen. Eldad Maniv, President & COO von Taboola, und David Kostman, Co-CEO von Outbrain, werden bei der Verwaltung aller Aspekte der Post-Merger-Integration eng zusammenarbeiten. Yaron Galai wird sich weiterhin für den Erfolg des zusammengeführten Unternehmens engagieren und den Wechsel in den zwölf Monaten nach dem Abschluss aktiv unterstützen.

„Wir haben das große Glück, sowohl bei Outbrain als auch bei Taboola äußerst talentierte Mitarbeiter zu haben“, sagt Eldad Maniv. „Sobald die Fusion abgeschlossen ist, werden wir daran arbeiten, Teams, Technologien und Infrastrukturen zu integrieren, damit wir das Wachstum in allen Dimensionen schnell beschleunigen können. Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt, um unseren Kunden einen Mehrwert zu bieten, technologische Innovationen voranzutreiben und unseren Gesellschaftern durch verbesserte Effizienz und Innovation finanzielle Ergebnisse zu liefern. Gemeinsam mit David Kostman und dem Outbrain-Team bin ich zuversichtlich, dass wir diese Ziele erreichen können.“

„Seit über 10 Jahren hat jedes Unternehmen extrem leistungsstarke Lösungen entwickelt, die Zehntausenden von Publishern und Werbetreibenden geholfen haben, erfolgreich zu sein“, sagt David Kostman. „Ich freue mich darauf, mit Eldad und seinem Team zusammenzuarbeiten, um das Beste aus der Technologie, dem Produkt und dem Business-Know-how jedes Unternehmens zusammenzubringen und eine überzeugende globale Open-Web-Alternative zu Google und Facebook aufzubauen.“

Das zusammengeführte Unternehmen wird über 2.000 Mitarbeiter in 23 Niederlassungen beschäftigen und über 20.000 Kunden in mehr als 50 Ländern in Nordamerika, Lateinamerika, Europa, dem Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum bedienen.

Überzeugende strategische und finanzielle Gründe für den Zusammenschluss

Zu den wichtigsten strategischen Vorteilen der Fusion gehören:

  1. Größere Auswahl für Werbetreibende: Das zusammengeführte Unternehmen wird Werbetreibenden, von kleinen Unternehmen bis globalen Brands, eine sinnvolle, wettbewerbsfähige Alternative zu Google und Facebook bieten können – den Unternehmen, die derzeit als „Duopoly“ bezeichnet werden und den größten Teil der digitalen Werbeausgaben auf sich vereinen.
  2. Höhere Werbe-Effizienz: Eine einheitliche und konsolidierte Buying-Plattform bietet Werbetreibenden eine höhere Effizienz und hilft ihnen, ihre Awareness-, Consideration- und Conversion Ziele zu erreichen.
  3. Höherer Umsatz und User Engagement für Publisher, Mobilfunkanbieter und Gerätehersteller:Durch höhere Investitionen in Technologie und erweiterte Reichweite kann die zusammengeführte Plattform Umsätze von Publishern, Mobilfunkanbietern und Geräteherstellern steigern und das User Engagement verbessern.
  4. Schnellere Innovation:Durch den Zusammenschluss von zwei der stärksten Data Science- und KI-Teams der Branche und durch die höherenInvestitionen in Forschung und Entwicklung kann das Unternehmen den sich wandelnden Anforderungen seiner Partner und Kunden noch besser gerecht werden.
  5. Bessere Consumer Experience:Die Lösungen von Taboola und Outbrain werden zunehmend direkt von den Verbrauchern wahrgenommen, um sie dabei zu unterstützen, interessante und neue Inhalte zu entdecken, sobald sie bereit sind, Neues zu entdecken. Beispielsweise ist Taboola News mittlerweile in über 60 Millionen Android-Geräten weltweit integriert. Das fusionierte Unternehmen wird in der Lage sein, die Entwicklung derartiger innovativer Lösungen zu beschleunigen und es für Menschen zugänglicher machen, qualitativ hochwertigen Journalismus zu genießen.

Vertretung​​​​​​

J.P. Morgan Securities LLC diente als exklusiver Finanzberater von Taboola. Meitar Liquornik Geva Leshem Tal Law Offices und Davis Polk & Wardwell LLP fungierten als Rechtsberater von Taboola. Taboola wurde auch von Citigroup Global Markets Inc. unterstützt; Goldman, Sachs & Co. fungierten als Finanzberater für Outbrain, und Meitar Liquornik Geva Leshem Tal Law Offices, White & Case LLP und Wilson Sonsini Goodrich & Rosati als Rechtsberater für Outbrain.

Über Taboola

Taboola hilft Menschen neue und interessante Inhalte zu entdecken. Taboola’s Discovery Plattform und Produkt-Suite, die auf Deep-Learning und dem größten Daten-Set von Konsumentenverhalten von Inhalten im Open Web zurückgreift, werden von über 20.000 Unternehmen genutzt, um monatlich mehr als 1,4 Milliarden Menschen zu erreichen. Werbetreibende nutzen Taboola, um ihre Zielgruppen zu erreichen, wenn diese für neue Nachrichten, Produkte und Dienstleistungen am empfänglichsten sind. Publisher, Mobilfunkbetreiber und Gerätehersteller nutzen Taboola für Monetarisierung von Inhalten, in der Zielgruppenansprache und zur Steigerung des User-Engagements. Taboola unterhält mit einigen der innovativsten Digitalmedien in der Welt langfristige, exklusive Beziehungen. Zu den Partnern zählen CNBC, NBC News, USA TODAY, BILD, Sankei, Huffington Post, Microsoft, Business Insider, The Independent, El Mundo, and Le Figaro. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in New York City und betreibt weitere 15 Standorte weltweit.

Über Outbrain 

Outbrain schafft sinnvolle und vertrauenswürdige Verbindungen zwischen Menschen, Verlagen und Vermarktern. Die native Werbetechnologie des Unternehmens wird von Tausenden von Vermarktern weltweit eingesetzt und erreicht monatlich über 1,2 Milliarden Menschen. Outbrain arbeitet mit einigen der bekanntesten Content-Anbieter der Welt zusammen, um ihre Werbeeinnahmen zu steigern. Darunter CNN, BBC, die Washington Post, The Guardian, Spiegel Online, El País und Sky News. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in New York und Niederlassungen in 18 Städten weltweit.

In die Zukunft gerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Wörter wie: „Ziel“, „glauben“, „erwarten“, „werden“, „können“, „antizipieren“, „schätzen“, „würden“, „positionieren“, „Zukunft“ und andere ähnliche Ausdrücke, die zukünftige Ereignisse oder Trends vorhersagen oder anzeigen oder die keine Aussagen über historische Themen sind, erkannt werden. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen sind unter anderem Aussagen in dieser Pressemitteilung über den geplanten Unternehmenszusammenschluss, einschließlich der Vorteile des geplanten Unternehmenszusammenschlusses und der erwarteten Leitung und Kontrolle des kombinierten Unternehmens sowie des erwarteten Zeitpunkts der geplanten Transaktionen, die in der endgültigen Vereinbarung vorgesehen sind. Zukunftsgerichtete Aussagen sind weder historische Fakten noch Garantien für die zukünftige Entwicklung. Stattdessen basieren sie nur auf den aktuellen Überzeugungen, Erwartungen und Annahmen des Taboola- und Outbrain-Managements. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf die Zukunft beziehen, unterliegen sie inhärenten Unsicherheiten, Risiken und Veränderungen der Umstände, die schwer vorhersehbar sind und von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen abweichen. Daher sollten Sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen abweichen, sind unter anderem die folgenden: (1) das Eintreten eines Ereignisses, das zur Beendigung der Vereinbarung in Bezug auf den Unternehmenszusammenschluss führen könnte; (2) die Unfähigkeit, den Unternehmenszusammenschluss durchzuführen, weil es nicht gelingt, die Zustimmung der Aktionäre einzuholen oder andere Bedingungen bis zum Abschluss der Vereinbarung nicht erfüllt werden; (3) das Risiko, dass aufgrund der Ankündigung und Durchführung des Unternehmenszusammenschlusses dessen aktuelle Pläne und Abläufe gestört werden; (4) die Fähigkeit, den erwarteten Nutzen des Unternehmenszusammenschlusses zu erkennen, der unter anderem durch den Wettbewerb, die Fähigkeit des kombinierten Unternehmens, profitabel zu wachsen und das Wachstum zu steuern, Beziehungen zu Dritten und Partnern aufrechtzuerhalten und sein Management und seine leitenden Angestellten zu halten, beeinflusst wird; (5) Kosten im Zusammenhang mit dem Unternehmenszusammenschluss; und (6) die Möglichkeit, dass das kombinierte Unternehmen durch andere wirtschaftliche, geschäftliche, regulatorische und/oder wettbewerbsbezogene Faktoren nachteilig beeinflusst werden kann.

Hinweis

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar, und die Wertpapiere, die im Rahmen dieser Transaktion ausgegeben werden, werden in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung oder ohne Ausnahme von der Registrierung weder angeboten noch verkauft.  Taboola beabsichtigt nicht, Wertpapiere im Rahmen der Transaktion im Wege eines öffentlichen Angebots in den Vereinigten Staaten auszugeben, aber jedes öffentliche Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten würde mittels eines Prospekts erfolgen, der beim Emittenten erhältlich ist und detaillierte Informationen über das Unternehmen und das Management sowie Jahresabschlüsse enthalten würde.

22.10.2019

Analyse & Umfrage von Brandwatch: So denken deutsche Verbraucher wirklich über E-Scooter 

BERLIN, 22. Oktober 2019 – In diesem Sommer wurden in 29 Städten in Deutschland E-Scooter in den Umlauf gebracht, nachdem die Bundesregierung grünes Licht für die Einführung der Tretroller gab.…

14.10.2019

Die weltweit führende Fußballmedienplattform Onefootball schließt mehrjährige Partnerschaft mit Taboola 

London / Berlin, 14. Oktober 2019 – Taboola, die weltweit führende Discovery-Plattform, verkündet die exklusive Partnerschaft mit Onefootball, die weltweit führende Fußballmedienplattform. Im Rahmen der Partnerschaft wird Onefootball die Discovery-Plattform…

18.09.2019

Brandwatch enthüllt sein neues Flagship-Produkt „Consumer Research“

BERLIN, 17. September 2019 – Brandwatch, ein Digital Consumer Intelligence-Unternehmen, stellt heute sein neues Flagship-Produkt namens Consumer Research vor. Das neue Produkt ist ein Ergebnis der Fusion von Brandwatch und…