Taboola und die Ströer Content Group verlängern exklusive Partnerschaft bis 2028

Die seit 2017 bestehende Partnerschaft zeichnet sich durch einen engen Austausch und den ausgeprägten Innovationsgeist beider Unternehmen aus; nun wird die erfolgreiche Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre verlängert.

Berlin, 27. April 2022Taboola (NASDAQ: TBLA), ein weltweit führender Anbieter von Empfehlungen für das Open Web, der Menschen hilft, Dinge zu entdecken, die ihnen gefallen könnten, und die Ströer Content Group GmbH, in der die Ströer-eigenen Digitalpublisher beheimatet sind, arbeiten auch künftig gemeinsam am Erfolg der bekannten und reichweitenstarken Ströer-Medienmarken rund um t-online, GIGA und Watson. Mit der neuerlichen, vorzeitigen Verlängerung wird die Gesamtlaufzeit der exklusiven Partnerschaft mindestens elfeinhalb Jahre betragen. Der Fokus liegt weiterhin auf der Implementierung neuer Produkte von Taboola, etwa der jüngst eingeführten KI-basierten Personalisierungs-Technologie Taboola Homepage for You.

Die Zusammenarbeit zwischen Taboola und der Ströer Content Group startete 2017 mit der Integration von Empfehlungen auf dem in Deutschland reichweitenstärksten Nachrichtenportal t-online und weiteren beliebten Online-Angeboten der Ströer Content Group. Von Beginn an wurden individualisierte Recommendation-Formate entwickelt, die über eine klassische Einbindung werblicher wie auch redaktioneller Empfehlungen am Ende von Artikeln hinausgehen und maßgeschneiderte Taboola Feed-Varianten inklusive Video-Platzierungen einbeziehen.

Als erster Publisher in der EMEA-Region setzte das Team von t-online Taboola Newsroom in der täglichen Redaktionsarbeit ein. Seither nutzen über 100 Redakteur:innen monatlich die grafischen Echtzeit-Insights und Thementrends für datenbasierte Optimierungen redaktioneller Beiträge. Als Technologiepartner ist Ströer seit langem in die Entwicklung des Tools involviert und misst mit Taboola Newsroom unter anderem die Wirkung neuer Designs auf die Leserschaft. So unterstützt Taboola das Projektteam von t-online bei der Neugestaltung der Seite mit Daten-Einblicken zur Betaseite, einschließlich der „Front-Page“.

Die Kooperation wächst stetig um ergänzende Bereiche – wie der Integration des Ströer-Medienangebots in Taboola News. Der Nachrichten-Service stellt die Inhalte aus dem weltweiten Taboola-Netzwerk auf den Endgeräten von Geräteherstellern und Mobilfunkbetreibern zur Verfügung, darunter des Mobilgeräteherstellers Xiaomi.

Während der Partnerschaft hat sich t-online zur reichweitenstärksten digitalen Medienmarke in Deutschland entwickelt und erreicht gemäß der agof daily digital facts 31,3 Mio. Unique User (Stand November 2021). Watson.de hat sich derweil erfolgreich als Nachrichtenangebot für die „Generation Mobile“ etablieren können.

Marc Schmitz, CEO der Ströer Content Group, ist von der Fortsetzung der Partnerschaft überzeugt: „Taboola ist bereits seit Jahren für uns ein wichtiger, strategischer Partner. Wir teilen den gleichen Innovationsgeist, denn wir wollen unsere Marken so attraktiv wie möglich gestalten und Endnutzer:innen langfristig für unsere Inhalte begeistern. Dazu brauchen wir einen starken Partner, der uns versteht und unsere Bedürfnisse in der Entwicklung neuer Publisher-Produkte umsetzt. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass Taboola das fachliche und technische Vermögen hat, die Position unabhängiger Verlagsangebote im Open Web mit hochwirksamen Produkten und Tools erfolgreich zu stärken. Ich danke Adam Singolda für seine unermüdliche Arbeit und unseren freundschaftlichen Austausch. Ich bin bereits gespannt, wie die neuesten Taboola-Produkte unsere Teams und unser Portfolio bereichern werden.“

„Marc und sein Team zeigen eindrucksvoll, wie erfolgreiche Publisher-Marken heute aussehen müssen, um Leser:innen auf ihren Seiten zu halten und sie langfristig zu begeistern. Mit den reichweitenstarken Portalen t-online, GIGA und Watson hat Ströer unverzichtbare Medienmarken aufgebaut, die besonders bei werberelevanten Leser:innen beliebt sind“, sagt Adam Singolda, CEO und Gründer von Taboola. „Unser gemeinsames Ziel ist es, uns gegenseitig kontinuierlich zu inspirieren, und mit den jüngsten Produktentwicklungen eröffnen wir uns spannende neue Möglichkeiten. Ich bin dankbar für das Vertrauen, das Marc und sein Team auch in den nächsten 5 Jahren in uns setzen wird und damit unsere dann 10-jährige Zusammenarbeit bekräftigt.“

Bild: © Taboola, vlnr. Adam Singolda, CEO Taboola / Marc Schmitz, CEO Ströer Content Group

Über Ströer Content Group

Die Ströer Content Group ist Teil der Ströer Gruppe und Deutschlands größter rein digitaler Publisher. Neben Deutschlands reichweitenstärksten Nachrichtenportal t-online umfasst das Publisher-Portfolio watson.de, das Nachrichtenangebot für die Generation Mobile und die Special-Interest-Portale Giga.de, desired.de, familie.de, kino.de und spieletipps.de. Die Ströer Content Group erreicht damit monatlich über 38 Mio Nutzer (agof daily digital facts, Gesamtmonat November 2021, Medienkombi)

Über Taboola

Taboola liefert Empfehlungen für das Open Web und hilft Menschen, Dinge zu entdecken, die ihnen gefallen könnten. Die Plattform von Taboola basiert auf künstlicher Intelligenz und wird auf Webseiten, digitalen Endgeräten und in mobilen Apps genutzt, um Inhalte zu monetarisieren und Nutzerengagement zu steigern.

Taboola unterhält langfristige Partnerschaften mit einigen der weltweit führenden Digital Properties, wie BBC, CNBC, Business Insider und The Independent. In DACH u.a. mit Ströer Content Group, Bauer Media Group, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Sport 1 und krone.at. Über 15.000 Werbetreibende nutzen Taboola, um täglich über 500 Millionen aktive Nutzer:innen in einer markensicheren Umgebung zu erreichen. Mit der Akquisition von Connexity in 2021 ist Taboola ein führender Anbieter von E-Commerce Empfehlungen mit mehr als 1 Million Transaktionen pro Monat. Führende Marken wie Walmart, Macy’s, Wayfair, Otto und eBay gehören zu den wichtigsten Kunden.

Erfahre mehr auf www.taboola.com/de und folge @TaboolaDACH auf LinkedIn

Haftungsausschluss – Zukunftsgerichtete Aussagen

In dieser Mitteilung kann Taboola (das „Unternehmen“) bestimmte Aussagen tätigen, die keine historischen Fakten sind und sich auf Analysen oder andere Informationen beziehen, die auf Prognosen oder zukünftigen Ergebnissen basieren. Beispiele für solche zukunftsgerichteten Aussagen sind unter anderem Aussagen über Zukunftsaussichten, Produktentwicklung und Geschäftsstrategien. Wörter wie „erwarten“, „schätzen“, „entwerfen“, „budgetieren“, „prognostizieren“, „vorhersehen“, „beabsichtigen“, „planen“, „können“, „werden“, „könnten“, „sollten“, „glauben“, „vorhersagen“, „potenziell“, „fortsetzen“ und ähnliche Ausdrücke sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Sie sind jedoch  nicht das einzige Mittel zur Kennzeichnung solcher Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit allgemeinen und spezifischen Risiken und Ungewissheiten behaftet, und es besteht das Risiko, dass die Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und sonstigen zukunftsgerichteten Aussagen nicht eintreten. Die Lesenden sollten sich darüber im Klaren sein, dass eine Reihe von Faktoren dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Schätzungen und Absichten abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, einschließlich der Risiken, die unter „Risikofaktoren“ in unserer Registrierungserklärung auf den Formblättern F-1 und F-4 und unseren anderen bei der SEC eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. Das Unternehmen warnt die Lesenden davor, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt ihrer Abgabe Gültigkeit haben/sich nur auf das Datum beziehen, an dem sie getätigt wurden. Das Unternehmen übernimmt oder akzeptiert keine Verpflichtung oder Zusage, Aktualisierungen oder Korrekturen von zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um geänderten Erwartungen oder geänderten Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf denen diese Aussagen beruhen, Rechnung zu tragen.

18.05.2022

Novakid Magic Academy: Geschichten und Gamification steigern die Lernleistung junger ESL-Schüler*innen

San Francisco / Berlin, im Mai 2022 – Novakid, eine führende Online-Lernplattform für Englisch als Zweitsprache (ESL), hat seinen ersten auf Geschichten basierenden ESL-Lehrplan untersucht, um die Auswirkungen der spielerischen…

10.05.2022

Umfrage von Novakid zur Umweltbildung

Familien- und Schulinitiativen sind entscheidend für die Sensibilisierung der Kinder für Umweltfragen Novakid hat im Rahmen des diesjährigen Earth Day eine Befragung von 4.000 Familien in Europa, Asien und den…

05.05.2022

Taboola verstärkt die Maßnahmen im Bereich Brand Safety-Zertifizierungen

New York / Berlin, 5. Mai 2022 – Taboola (Nasdaq: TBLA), ein weltweit führender Anbieter von Empfehlungen für das Open Web, der Menschen hilft, Dinge zu entdecken, die ihnen gefallen…