Novakid-Studie zur Bildschirmzeit von Kindern: Beliebtheit von Online-Games zum Lernen liegt in Deutschland bei 83 %

Laut den Ergebnissen der Studie verbringen 57 % der Kinder zwischen 4 und 12 Jahren weltweit etwa zwei Stunden pro Woche mit bildungsbezogenen Aktivitäten am Computer oder an einem mobilen Gerät.

San-Francisco / Berlin, 27. Juli 2022 – Novakid, Europas führende Online-Englischschule für Kinder, hat eine Umfrage unter 10.000 Familien mit Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in 15 Ländern durchgeführt, um zu erfahren, wie Kinder aus verschiedenen Ländern ihre Zeit am Bildschirm verbringen. Daneben wurde ermittelt, wie die Eltern über den Umfang der gesamten Bildschirmzeit denken, nicht nur in Bezug auf bildungsnahe Aktivitäten.

57 % der Kinder zwischen 4 und 12 Jahren weltweit verbringen etwa zwei Stunden pro Woche mit bildungsbezogenen Aktivitäten am Computer oder an einem mobilen Gerät.

Für die Studie wurden Personen mit Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren mit unterschiedlichem Bildungsstand, Einkommen und Beruf befragt. Die Studie wurde von Mai bis Juni 2022 in 15 Ländern auf der ganzen Welt durchgeführt, darunter Europa (Spanien, Italien, Frankreich, Deutschland, Rumänien, Tschechische Republik, Polen), der Nahe Osten (Türkei, Saudi-Arabien, Katar) und der asiatisch-pazifische Raum (Japan, Indonesien und Südkorea).

Bildungsbezogene Bildschirmzeit wird positiv wahrgenommen

Laut den Ergebnissen der Studie verbringen 57 % der Kinder zwischen 4 und 12 Jahren weltweit etwa zwei Stunden pro Woche mit bildungsbezogenen Aktivitäten am Computer oder an einem mobilen Gerät. In Deutschland sind es 70 %. 22 % der in Deutschland befragten Personen gaben an, dass ihre Kinder drei bis sechs Stunden pro Woche für bildungsbezogene Aktivitäten aufwenden. In den asiatischen Ländern wird die meiste Zeit am Bildschirm mit Online-Bildung verbracht: Fast 31 % der Eltern gaben an, dass ihr Kind zwischen drei und zehn Stunden pro Woche mit Online-Bildungsaktivitäten beschäftigt ist.

Lesen, Chatten, Filme schauen

51 % der Befragten in Deutschland bestätigten, dass ihre Kinder ein bis zwei Stunden pro Woche damit verbringen, Zeichentrickfilme, Filme oder Videos anzuschauen (vgl. alle Länder 37 %). Weitere Ergebnisse lauten: 32 % (39 %) verbringen je ein bis zwei Stunden mit Online-Spielen, 32 % (30 %) mit Chatten mit der Familie oder mit Freunden, 38 % (24 %) mit dem Lesen von E-Books oder dem Hören von Hörbüchern, 35 % (39 %) mit dem Hören von Musik, 27 % (33 %) mit dem Surfen im Internet und 24 % (31 %) mit anderen Hobbys wie digitaler Kunst oder Programmieren. (In Klammern gemittelte Werte über alle Länder, die an der Befragung teilnahmen.)

In den asiatischen Ländern wird die meiste Zeit am Bildschirm mit Online-Bildung verbracht: Fast 31 % der Eltern gaben an, dass ihr Kind zwischen 3 und 10 Stunden mit Online-Bildungsaktivitäten beschäftigt ist.

In Deutschland sind die Eltern zufrieden, mit der Zeit, die ihre Kinder vor dem Bildschirm verbringen

Was die Einstellung der Eltern zur täglichen Bildschirmzeit ihrer Kinder angeht, so ist die Mehrheit der Eltern nicht der Meinung, dass die vor dem Bildschirm verbrachte Zeit für ihre Kinder zu hoch ist. Der höchste Anteil an Eltern, die mit der Zeit, die ihre Kinder online verbringen, zufrieden sind, findet sich in Deutschland (68 %), Italien (58 %) und Südkorea (55 %).

85 % aller befragten Eltern machen sich keine Sorgen über die Stunden, die ihre Kinder vor dem Bildschirm verbringen, insbesondere in Bezug auf Bildungsaktivitäten. In Deutschland sind dies 86 %, wobei 81 % der Befragten angaben, dass sie mit der Zeit, die ihre Kinder für Bildungsaktivitäten aufwenden, zufrieden sind und weder mehr noch weniger Zeit benötigen. 5 % aller Befragten in Deutschland würden sich wünschen, dass sich ihre Kinder mehr Zeit für bildungsbezogene Aktivitäten nehmen.

Online-Games zum Lernen sind beliebt

Auf die Frage, ob die Kinder Online-Games zum Lernen nutzen, bestätigten in Deutschland 83 % der Befragten, dass ihre Kinder diese Online-Spiele zum Lernen lieben (vgl. weltweit 65 %). 9 % gaben an, dass sie diese Form des Lernens noch nicht kennen und gerne ausprobieren möchten. 9 % möchten die Zeit, die ihre Kinder vor dem Bildschirm verbringen, jedoch nicht weiter mit bildungsbezogenen Online-Spielen ausweiten.

Lehrer*innen haben großen Einfluss auf die Dauer der Bildschirmzeit in Deutschland

Bei der Frage, wie Eltern von Kindern zwischen 4 und 12 Jahren, auf die Zeit ihrer Kinder vor den Bildschirmen achten, gaben 57 % der Befragten in Deutschland an, dass sie sich auf das Feedback ihrer Lehrer*innen und anderer Fachleute, die Zeit mit ihnen verbringen, verlassen. Geachtet wird auch auf schulische Verordnungen. 33 % überprüfen die Online-Aktivität für schulische Zwecke oder nutzen Zahlen zur Bildschirmzeit, um die Zeit vor dem Bildschirm zu überprüfen.

​​Die Bildschirmzeit ist zu einem wichtigen Teil der Freizeit- und Bildungsaktivitäten geworden. Aber wie viele Stunden sollte ein Kind vor dem Bildschirm verbringen? Es ist wichtig, das Alter des Kindes zu berücksichtigen: Die tägliche Bildschirmzeit für Kinder bis zu 6 Jahren sollte eine Stunde nicht überschreiten, und Teenager können bis zu drei Stunden pro Tag mit verschiedenen Online-Aktivitäten verbringen.

Gleichzeitig geht es bei der Qualität der Bildschirmzeit nicht um die Aktivität selbst, sondern um die Auswirkungen, die sie auf das Wachstum und die Entwicklung eines Kindes hat. Die Stunden, die ein Kind vor dem Bildschirm verbringt, sollten sich also – unabhängig von der Anzahl – in Ergebnisse umwandeln: bessere soziale Fähigkeiten, eine höhere emotionale Intelligenz und ein tieferes Wissen über die Welt, in der wir leben.

Methodologie:

Befragt wurden knapp 10.000 Familien mit Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in 15 Ländern über die Lernplattform von Novakid. In Deutschland antworteten 30 % der befragten Familien mit Kindern zwischen 4 und 6 Jahren, 38 % mit Kindern zwischen 7 und 9 Jahren und 33 % mit Kindern zwischen 10 und 12 Jahren. Insgesamt nahmen in Deutschland 523 Familien an der Umfrage teil.

Bildmaterial: ©Novakid

Über Novakid – The right place to start

Novakid ist eine Online-Englischschule für Kinder, die 2017 im Silicon Valley (USA) von Max Azarov, Dmitry Malin und Amy Krolevetskaya gegründet wurde. Über 2.000 erfahrene und qualifizierte Lehrkräfte geben über die von Novakid entwickelte interaktive Online-Plattform Englischunterricht für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. Im Jahr 2021 fanden über 2,4 Millionen Unterrichtsstunden statt, mit ca. 70.000 aktiven Schüler*innen. Insgesamt nutzen mehr als 500.000 Kund*innen die Novakid-Plattform. In Deutschland lernen 1 % der Kinder zwischen 4 und 12 Jahren bei Novakid Englisch. 90 % der Nutzer*innen würden Novakid weiterempfehlen (NPS Score).

Das Novakid-Bildungsprogramm für Englisch als Zweitsprache (ESL) entspricht dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (CEFR) und wurde unter Berücksichtigung der individuellen Interessen und des Alters der Kinder entwickelt. Novakid nutzt Gamification- und Virtual-Reality-Technologien, um eine englischsprachige Umgebung zu schaffen und hilft Kindern auf der ganzen Welt, Englisch auf unterhaltsame und spielerische Weise zu lernen. Die einzigartige Novakid-Fortschrittsbewertungsmethode (über 1500 Parameter, A/B-Tests und andere Komponenten eines datengesteuerten Ansatzes) sorgt für hervorragende Ergebnisse bei Schüler:innen. Das Programm lässt sich an die individuellen Bedürfnisse und Interessen jedes Kindes anpassen.

Laut J’son & Partners Consulting (2021) ist die Novakid ESL-Plattform führend in ihrem Segment in Europa. 2021 wurde Novakid von The Orgunter den Top 50 der aufstrebenden Unternehmen im Bereich Bildungstechnologie aufgeführt. HolonIQ nahm Novakid 2021 in die Liste der 100 vielversprechendsten Start-ups aus Europa auf. Im Juni 2022 wurde Novakid im Rahmen des EdTech Breakthrough Awards 2022 zum Gewinner in der Kategorie „Overall Language Learning Company of the Year“ gekürt. Im Magazin Focus wurde Novakid im Rahmen einer Umfrage zur Bewertung von 194 Dienstleistern, an der 25.529 Kunden teilgenommen haben, zu einer der besten Online-Lernplattformen in Deutschland gewählt. (Das Passwort für den Link lautet FOC2022)

Der Hauptsitz von Novakid befindet sich in San Francisco (USA). Das Unternehmen beschäftigt weltweit 500 Mitarbeiter*innen in 49 Ländern. CEO ist Max Azarov.

31.08.2022

Taboola erwartet, in diesem Jahr mit Taboola News mehr als eine halbe Milliarde Visits für Verlage im Open Web zu generieren

–       Taboola News erzielt eine hohe Marktdurchdringung in der APAC- und LATAM-Region –       Taboola News umfasst Darstellungsoptionen wie Wallpaper, -1 Screen, Benachrichtigungen und Browser-Integrationen bei OEMs New York / Berlin,…

29.06.2022

Kantar-Studie zeigt: Native Ads im Open Web übertreffen die sozialen Medien bei der Markenpräferenz

New York / Berlin, 29. Juni 2022 – Taboola (Nasdaq: TBLA), ein weltweit führender Anbieter von Empfehlungen für das Open Web, der Menschen hilft, Dinge zu entdecken, die ihnen gefallen…

21.06.2022

Novakid startet in die Sommerferien mit einem virtuellen Sommercamp für Kinder

San Francisco / Kalifornien, Berlin, 21. Juni 2022 – Sind Sie auf der Suche nach der perfekten Kombination aus sinnvollen und unterhaltsamen Aktivitäten für Kinder in den Sommerferien? Novakid, Europas…